Sign up for our newsletter

Der Plume-Effekt: So wird WLAN adaptiv

Plume

White Paper by

Plume

Enter your details to receive the free white paper

Wenn wir heute ins Internet gehen, dann meistens über WLAN. Auch unser digitales Leben auf unseren Mobilgeräten spielt sich größtenteils über WLAN ab. Unsere digitale Zufriedenheit in unserem Zuhause hängt direkt davon ab, wie schnell und wie zuverlässig unsere WLAN-Verbindung ist. Immer häufiger nutzen wir Mobilgeräte, um auf digitale Inhalte zuzugreifen. Dazu brauchen wir WLAN in jedem Winkel unserer Wohnung. Nur leider sind herkömmliche zentrale WLAN-Router dieser Aufgabe nicht gewachsen. Sie sind kaum in der Lage, eine entsprechende Abdeckung in der gesamten Wohnung zu gewährleisten. WLAN-Repeater bzw. Extender sind auch keine bessere Lösung. Um das WLAN-Problem vollständig und zufriedenstellend in den Griff zu bekommen, braucht es eine komplett neue Architektur. Eine Architektur, die von Grund auf auf einen dezentralen WLAN-Zugang setzt. Ein intelligenter Controller sorgt von zentraler Stelle aus für die erforderliche Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit und Netzabdeckung des WLAN-Netzwerks. Jedes Netzwerk muss in der Lage sein, sich an die Gegebenheiten des jeweiligen Kunden anzupassen: an die Größe und Umgebung der Wohnung, an die aktuelle Gerätenutzung und an die Nutzungsgewohnheiten in Bezug auf die einzelnen Geräte. Wir vergleichen die Vorzüge eines solchen selbstanpassenden WLAN-Systems mit herkömmlichen WLAN-Netzwerken und auch mit modernen WLAN-Systemen auf Mesh-Basis.